A A A
Druckversion

Sonderfall Pflegegrad 1

Welche Leistungen können in Anspruch genommen werden?

Personen, die nach der Begutachtung den Pflegegrad 1 erhalten, haben nicht auf alle Leistungen der Pflegeversicherung Anspruch. Dies betrifft zumeist Menschen mit geringen körperlichen Einschränkungen.
Die Leistungen der Pflegeversicherung konzentrieren sich bei diesen Personen besonders auf die Erhaltung der Selbstständigkeit.

Die in Pflegerad 1 eingestuften Menschen und ihre pflegenden Angehörigen haben umfassenden Anspruch auf Beratung durch die zuständige Pflegekasse. Auf Wunsch erfolgt diese auch in der eigenen Häuslichkeit. 
Daneben können Pflegekurse kostenfrei in Anspruch genommen werden.
Die pflegebedürftige Person kann auch einmal im Halbjahr eine Beratung durch einen Pflegedienst in Anspruch nehmen. Die Kosten dafür rechnet der Pflegedienst direkt mit der zuständigen Pflegekasse ab.  

Wohnt die pflegebedürftige Person in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft besteht unter bestimmten Bedingungen Anspruch auf einen Betrag von 214,00 € /Monat, der zur Organisation der Wohngemeinschaft mit eingesetzt werden kann.

Es besteht Anspruch auf Mitfinanzierung von Umbaumaßnahmen, um z.B. die Barrierefreiheit zu fördern.

Es besteht ein Anspruch auf den Entlastungsbetrag von 125,00 €. Dieser kann genauso verwendet werden wie bei den Pflegegraden 2-5 und davon abweichend auch für die Unterstützung bei der Körperpflege.

Es besteht ein Anspruch auf Hilfsmittel, um die Pflege zu erleichtern

Es besteht kein zusätzlicher Anspruch auf Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege und Tagespflege


 

 

 

 

Aktuelles:

Geschäftsführer:
Ludger Temme
Mail

HRB-Nr. 200928 Amtsgericht Göttingen

Impressum

 

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code