A A A
Druckversion

Leben in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft

Seit 1.1.2013 erhalten pflegebedürftige Menschen in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft zusätzliche Unterstützung durch die Pflegekasse.

Voraussetzung ist, dass mindestens 3 Menschen in einer gemeinsamen Wohnung leben, die eine Pflegestufe haben und ihre Versorgung gemeinschaftlich organisieren möchten. Dafür erhält jeder Pflegebedürftige 200 € / Monat zusätzlich, wenn eine Pflegekraft tätig ist, die Unterstützung leistet.

Das Geld erhält die Wohngemeinschaft aber nur, wenn sie ihre Angelegenheiten selbstständig regelt und entscheidet , welche Leistungen in Anspruch genommen werden und wer diese erbringt.

Die Wohngemeinschaft kann dazu einen Dienstleister beauftragen, darf aber in der freien Wahl nicht eingeschränkt sein.

Wenn Sie eine neue Wohngemeinschaft gründen wollen, können Sie zusätzlich im ersten Jahr einen Zuschuss für notwendige Umbaumaßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes erhalten. Das können pro Bewohner bis zu 2557 € sein, aber insgesamt nicht mehr als 10.228€

Wenn Sie planen, eine Wohngemeinschaft selbst zu gründen oder sich einer anschließen möchten, steht Ihnen das Forum für gemeinschaftliches Wohnen e.V. für Fragen zur Verfügung

http://www.fgw-ev.de/

Aktuelles:

Geschäftsführer:
Ludger Temme
Mail

HRB-Nr. 200928 Amtsgericht Göttingen

Impressum

 

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code